Imhof-Gedenkst├Ątte

Haben Sie gewusst, dass in Fahrni eine Pyramide steht?

Eduard Imhof wurde 1895 in Schiers (Graubünden) geboren. Er wuchs in Zürich auf. An der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich erwarb er 1919 das Diplom als Vermessungsingenieur. Schon 1925 wurde er Professor und Direktor des Instituts für Kartographie an dieser Hochschule. Während 45 Jahren lehrte er dort mit grossem Einsatz und didaktischem Geschick. Er war Initiant der Landeskarten der Schweiz und des „Atlas der Schweiz“, gestaltete Schulwanderkarten, verfasste wichtige Lehrbücher und schuf sich einen internationalen Namen als Kartograph.

Imhof Gedenkstätte

Eduard Imhof war Bürger der Gemeinde Fahrni. Die Einwohnergemeinde Fahrni errichtete in den Jahren 1999/2000 auf dem höchsten Punkt der Gemeinde (915 m ü.M.) in schönster Aussichtslage eine Gedenkstätte zu Ehren ihres berühmten Bürgers. Von hier aus genießt man eine unvergleichliche Rundsicht von den Alpen über das Mittelland bis zu den Jurahöhen.